Ein Hoffnungsstern

Marie Jeanne Mukeshimana folgte ihrer Berufung und begann am 6. Jänner 2011 ihren geistlichen Weg als Postulantin bei den Barmherzigen Schwestern.

Wenn Jesus seinen Blick auf einen Menschen richtet, um ihn in seine Nachfolge zu rufen, so geht dieser bedingungslos mit ihm.“
(Heinrich Spaemann)

Wir Schwestern von der Ausbildungsgemeinschaft versammelten uns gemeinsam nach dem Gottesdienst mit unserer Provinzoberin und der Postulantin im Gebetsraum. Die kleine Feier wurde mit einem Segensgebet eröffnet:

„Du Gott der Anfänge, segne uns, wenn wir deinen Ruf hören, wenn deine Stimme lockt zu Aufbruch und Neubeginn. Du Gott der Anfänge, lege dein Angesicht auf uns, wenn unser Herz sich sehnt nach Wärme und Glück, nach Freundschaft und Begegnung. Lass den Segen deines Lichtes mit uns sein.“

Danach gab Sr. Magdalena Pomwenger, die Provinzoberin, einige Impulse aus den Konstitutionen. Sie überreichte  Marie Jeanne ein Gebetsbuch, ein Symbol aus Ton als Zeichen für Gemeinschaft und ein Licht.

Die Schwestern der Ausbildungsgemeinschaft begleiten Marie Jeanne auf ihrem Berufungsweg und teilen mit ihr den Alltag.