Zueinander Friedensbrücken bauen

Am Samstag, 25. April 2015 fand in der Erzdiözese Salzburg ein Begegnungsfest zwischen den Kinder der Katholischen Jungschar und den Mitgliedern der verschiedenen Orden in der Stadt Salzburg statt. Das Fest stand unter dem Motto: „Zueinander Friedensbrücken bauen“ und als gemeinsames Erkennungszeichen trugen alle einen türkisen Schlauchschal mit dem Jungscharlogo.

Zu Beginn wurde im Dom mit Erzbischof Dr. Franz Lackner die Heilige Messe gefeiert. Anschließend fanden die Begegnungen in den verschiedenen Gemeinschaften statt.
Bei uns in St. Maria waren die Kinder von St. Johann und Oberndorf in Tirol und Reith bei Kitzbühel, zusammen 37 Kinder und 6 Begleitpersonen.
Begegnung und gegenseitiger Austausch standen im Mittelpunkt, damit den Kindern ein persönlicher Einblick  im Leben und Arbeiten unserer Gemeinschaft  ermöglicht wird.
Sr. Friederika erzählt aus ihrer Missionsarbeit im Kongo, Hausbesichtigung, diverse Spiele, Friedenstauben malen, Friedensbrücken aus Bambus noch verschönern mit Bändern.
Durch eine Fahrt im Rollstuhl -  Erfahrungen gegenseitigen Vertrauens und Sicherheit  - mit anschließender Reflexion.
Die Kinder hatten viel Spaß, waren interessiert und überall eifrig dabei. Gemeinsam gingen wir alle mit den Friedensbrücken zum Domplatz, wo ein gemeinsamer Abschluss stattfand.
Sr. Maria Auer und Sr. Regina Schmidt