Spirituelle Vertiefung

Vom 21 – 23. Oktober trafen sich 15 Schwestern  in Salzburg Haus St. Maria.
Begonnen hat es mit einer kurzen Einstimmung zu unserem Thema:

Gelübde des Armendienstes.

 Durch die Beiträge einzelner Schwestern wurde der Armendienst von verschiedenen Seiten beleuchtet. Beispiele aus dem täglichen Leben zeigten, dass der Dienst am Nächsten  einerseits unser Herz erfüllt und andererseits sehr viel von uns verlangt.

Wichtig ist deshalb dass wir uns jeden Tag neu von Jesus Christus stärken lassen, dass wir aus seiner Quelle leben.
Mit dem Artikel, „Die Lectio Divina / Das Wort Gottes beten“, vom Pater Griffin CM. Haben wir uns intensiv beschäftigt.

Papst Franziskus schreibt in diesem Artikel:
Einer der schönsten Wege, ins Gebet einzusteigen,
geschieht durch das Wort Gottes.
Die innige Freundschaft mit Dem,
 der uns liebt, macht uns fähig,
mit den Augen Gottes zu sehen,
mit seinem Wort in unserem Herzen zu sprechen,
die Schönheit dieser Erfahrung zu bewahren
und sie an jene weiterzugeben,
an jene, die nach der Ewigkeit hungern.
Damit das Wort Gottes zum Gebet wird braucht es
ein AUFMERKSAMES LESEN
ein HÖREN
ein OFFENES HERZ…

Die meditativen Tänze und Lieder sorgten für Auflockerung und brachten unsere Seele zum Schwingen.

Das gemeinsame Feiern der Liturgie, der gegenseitige Austausch, die Begegnung untereinander, das gemeinsam auf dem Weg sein stärkten uns wieder neu für den Alltag.